Außerkörperliche Erfahrung Schritt für Schritt erklärt

außerkörperliche Erfahrung AustrittEine außerkörperliche Erfahrung ist im Grunde genommen dasselbe wie eine Astralreise, oder auch Out of Body Experience (OBE). Hier verlässt der Astralkörper seinen physischen Körper und tritt in die Astralwelt ein. Meistens geschieht Menschen eine außerkörperliche Erfahrung völlig unerwartet während einer Krankheit, einer Nahtoderfahrung oder unter Drogeneinfluss. Doch auch „gesunde“ Menschen können mit etwas Übung eine Astralreise erlernen und gezielt zu steuern.

Die richtige Vorbereitung

Für Beginner empfiehlt es sich, eine außerkörperliche Erfahrung morgens durchzuführen, wenn man schon ein paar Stunden geschlafen hat. Man muss einen tief meditativen Bewusstseinszustand erreichen, um aus seinen physischen Körper austreten zu können. Dabei ist es ratsam, alles zu Hause durchzuführen, damit man sich rundum wohlfühlt und voll und ganz entspannen kann. Außerdem sollte man darauf achten, alleine im Zimmer zu sein, um gegebenenfalls nicht gestört zu werden.

Nun ist es Zeit, sich auf den Rücken zu legen und sich zu entspannen. Körper und Geist sollen einen Zustand absoluter Entspannung erreichen. Dabei können abwechselndes An- und Entspannen der Muskeln und eine ruhige und tiefe Atmung helfen. Es reicht, wenn man bei der Anspannung der Muskeln nur die Brust, Die Hände, die Schultern und die Füße benutzt.

Trennung von physischem Körper und Astralkörper

Ist ein Zustand völliger Entspannung erreicht, ist es sehr wichtig, das der Körper zwar einschläft, das Bewusstsein jedoch wach bleibt! Ansonsten schläft man normal ein und kann keine außerkörperliche Erfahrung erleben. Um das Bewusstsein wach zu halten, gibt es mehrere Möglichkeiten. Man kann sich auf ein Körperteil wie zum Beispiel die Hand oder den Fuß konzentrieren und diesen dann in seiner Vorstellung bewegen. Die Bewegung soll aber nur in er Vorstellung erfolgen, da sonst auch der Körper wieder aufwacht! Nach einiger Zeit fühlt es sich im Idealfall so an, als würde man diesen Teil wirklich bewegen.

Nun gerät der Körper in eine Art Schwingungszustand und auch Geräusche werden von vielen wahrgenommen. Das Ganze ist aber absolut ungefährlich und spielt sich lediglich im Kopf ab. Hier ist es wichtig ruhig zu bleiben und es geschehen zu lassen, um die Astralprojektion abschließen zu können. Denn auch hier kommt es bei den meisten Menschen zum Scheitern.

Jetzt kannst Du langsam versuchen, den Astralkörper vom physischen Körper zu trennen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das zu erreichen. Man kann versuchen, einfach aufzustehen oder man stellt sich vor, eine andere Kraft  zieht Deinen Astralkörper aus Deinem physischen Körper heraus. Dieser Teil ist am schwierigsten zu bewältigen, denn oft kann man sich nicht einfach vom physischen Körper lösen. Die außerkörperliche Erfahrung hat funktioniert, wenn Du Deinen eigenen Körper im Bett beim Schlafen beobachten kannst.

An diesem Punkt kann die Astralebene erkundet werden. Dabei ist man an keinerlei physikalische Gesetze gebunden und so ist es möglich, durch die Lüfte zu fliegen, durch Wände zu gehen oder sich sogar zu teleportieren! Man hat quasi unendlich viele Möglichkeiten, Nacht für Nacht spektakuläre Abenteuer zu erleben. Oder man erforscht sein eigenes Ich und lernt somit sich selbst kennen.

Außerkörperliche Erfahrung lernen im Netz

Das Ganze ist also ein sehr komplexes Thema und viele Menschen sind schon an dem Versuch gescheitert, eine Astralreise zu erleben. Doch jeder Mensch ist in der Lage, dies zu erlernen. Mittlerweile gibt es viele Möglichkeiten, sich eine außerkörperliche Erfahrung von einem Experten beibringen zu lassen, der schon viel Erfahrung hat. Es werden zahlreiche Live-Seminare angeboten, in denen man in wenigen Tagen zum ersten Erfolg geführt wird. Das hat jedoch den Nachteil, dass diese Seminare bis zu 1000€ kosten können und meistens auch nicht gerade in der Nähe stattfinden.

Eine weitere Möglichkeit, eine außerkörperliche Erfahrung zu erleben, bietet das Internet. Hier werden Onlinekurse angeboten, in denen man schnell zu ersten Erfolgen gelangt. Diese sind aber mit bis zu 100€ deutlich preisgünstiger und haben den großen Vorteil, dass man sich die Lektionen und Übungen einfach zu Hause oder an einem anderen beliebigen Ort anschauen kann. Viele Online Kurse bieten nach Kauf außerdem eine lebenslange Mitgliedschaft an, sodass man lebenslangen Zugriff auf das Übungsmaterial hat.

Hier können wir den Online Kurs “ Das Astralreisen Bootcamp“ vom Bewusstseinscoach Andreas Schwarz empfehlen. In insgesamt 3 Stunden Videomaterial, über 10 Übungsanleitungen und geführten Audiomeditationen wird man innerhalb von 30 Tagen zur ersten außerkörperlichen Erfahrung begleitet.

astralreisen bootcamp

Fazit – Eine außerkörperliche Erfahrung ist für jeden möglich

Eine außerkörperliche Erfahrung, oder auch Out of Body Experience, funktioniert im Grunde immer gleich. Man versetzt seinen Körper in einen tief meditativen Zustand. Danach löst man den Astralkörper von seinem physischen Teil und man kann die Astralebene erkunden. Dieser Prozess erfordert allerdings viel Übung und viele Menschen sind bereits an den Versuchen gescheitert. Heutzutage gibt es jedoch viele Möglichkeiten, von einem Experten zu ersten Erfolgen begleitet zu werden. Das Internet stellt sich hierbei als gute und günstige Alternative zu Live-Seminaren dar und kann vielen Menschen eine erste Astralreise ermöglichen.